Select Page

Fincantieri baut vier neue Schiffe für die Carnival Corporation

Fincantieri baut vier neue Schiffe für die Carnival Corporation

Die Kreuzfahrtschiffe werden für Costa Asia, P&O Cruises Australia und Princess Cruises gebaut

Die vier Kreuzfahrtschiffe werden bei Fincantieri, Italien in Monfalcone und Marghera gebaut. Ablieferungstermin ist 2019 und 2020. Der endgültige Vertrag wird in 2016 unterzeichnet. Zwei der vier neuen Schiffe werden für Costa Asia (hier ausführlicher Bericht) gebaut, die beiden anderen gehen jeweils an P&O Australia und Princess Cruises. Mit der neuen Vereinbarung sind es 17 neue Schiffe die für die Carnival Corporation zwischen 2016 und 2020 gebaut werden.

Die Schiffe für Costa Asia und P&O Cruises bieten 4.200 Passagieren Platz und verfügen über 135.500 BRZ.

Viertes Kreuzfahrtschiff der „Royal Princess“ Klasse

Das neue Kreuzfahrtschiff für Princess Cruises ist für 3.560 Passagiere und verfügt über 143.700 BRZ . Es wird das vierte Schiff der „Royal Princess“ Klasse. Die beiden anderen Schiffe dieser Klasse, die Regal Princess und die Majestic Princess werden 2017 ausgeliefert.

Neues Kreuzfahrtschiff für P&O Australia

Mit dem Neubau erhält P&O Australia erstmals einen Neubau von der Carnival Corporation. Bisher wurden zu P&O Australia die alten Schiffe aus dem Carnival Konzern geschickt. Jetzt verspricht man sich aufgrund der wachsenden Passagierzahlen den Markt für ein neues Kreuzfahrtschiff dieser Größe.

Das neue Kreuzfahrtschiff für P&O Australia soll ganzjährig in Australien eingesetzt werden. Es wird 323 Meter lang und verfügt über 2100 Passagierkabinen. Die Kreuzfahrten sollen zwischen drei und zehn Tagen dauern.

 

Bild: ©Carnival Corporation & plc