Select Page

Verrückt nach Fluss

Verrückt nach Fluss

Die ARD-Kreuzfahrtdoku „Verrückt nach Meer“ hat nun auch eine Flussschwester.

„Verrückt nach Fluss“ ist das Schwesterformat der erfolgreichen Doku-Serie „Verrückt nach Meer“, von der gerade die sechste Staffel abgedreht wurde. Sie können 20 Folgen „Verrückt nach Fluss“ ab dem 26. Oktober 2016, montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten sehen.

Verrückt nach Fluss auf MS Anesha

Am 5. Juni 2016 begannen die Dreharbeiten für die neue ARD-Doku-Serie „Verrückt nach Fluss“ in Passau. Um 15:30 Uhr verließ die MS Anesha ihren Liegeplatz im Passauer Hafen, um Fahrt aufzunehmen – flussabwärts bis ins Donaudelta hinein. Dabei fuhr die MS Anesha – mit 180 Passagieren und 40 Besatzungsmitgliedern – durch neun Länder: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien und Moldawien. Die Folgen 1 bis 12 von „Verrückt nach Fluss“ drehen sich um die Donaukreuzfahrt.

Ziele sind Wien und Budapest

Die Kreuzfahrer erwartet nicht nur eine zauberhafte Flusslandschaft, sondern auch ein abwechslungsreiches Programm an Land wie der Besuch der Spanischen Hofreitschule in Wien, einer weltberühmten Schuhmanufaktur in Budapest oder einer Exkursion in die spannende Magura-Höhle mit prähistorischen Malereien in Bulgarien.

Stargast auf dieser Flusskreuzfahrt ist der Sänger und Schauspieler Daniel Küblböck.

Verrück nach Fluss 1: „Donau – Von Passau bis zum Schwarzen Meer“

Passau – Wien – Budapest – Mohacs – Vukovar – Belgrad – Vidin – Bukarest – Tulcea – Giurgiulesti – Sofia – Donji Milanovac – Novi Sad – Visegrad – Bratislava – Dürnstein – Melk – Passau

 

Verrrückt nach Fluss auf MS Gloria

Der zweite Teil der Dokuserie, Folgen 13 – 20, wurde vom Produktionsteam „Bewegte Zeiten“ an Bord von MS Gloria in Frankreich aufgenommen, untermalt von professioneller musikalischer Begleitung durch die Sängerin Nicole Ciroth.

Am 29. Juni 2016 bestieg ein neues Team mit seinen Gästen die MS Gloria. Zehn Tage dauerte die Rhone-Saone-Kreuzfahrt. Mit 150 Passagieren und 35 Besatzungsmitgliedern an Bord ging es von Lyon aus flussaufwärts nach Chalon-sur-Saone durch die Ardeche, mit Stopps in Arles und Avignon, durch die Camargue bis nach Martigues, dem südlichsten Ziel der Kreuzfahrt.

 

 

MS Gloria von Phoenix Reisen

MS Gloria von Phoenix Reisen

Verrück nach Fluss 2: „Rhone und Saone – Zauberhaftes Südfrankreich“

 

Leben an Bord eines Flusskreuzfahrtschiffes

„Verrückt nach Fluss“ zeigt das echte Leben an Bord der beiden Flusskreuzfahrtschiffe mit allen Alltäglichkeiten und Herausforderungen. Während die Gäste ihre romantische Traumreise genießen und spannende Ausflüge unternehmen, ist es für die Crew harte, anspruchsvolle Arbeit und immer freundliche Dienstleistung. Ob am Steuerrad oder im Maschinenraum, in der Küche oder im Housekeeping: An Bord eines Flusskreuzers ist rund um die Uhr zu tun.