Select Page

Norwegian Star treibt nach Antriebsschaden bei Melbourne

Norwegian Star  treibt nach Antriebsschaden bei Melbourne

Die Norwegian Star hatte bereits längere Zeit Antriebsprobleme

Bereits seit Monaten macht die „Norwegian Star“ immer wieder durch Antriebsprobleme von sich reden. Zuletzt lief die Norwegian Star nur noch mit einem Azipod Antrieb. Mehrfach mußten Fahrpläne geändert werden, Häfen wurde ausgelassen.

Nun ist das Kreuzfahrtschiff auf einer Reise von Australien nach Neuseeland auf offener See liegengeblieben, nachdem der Azipod-Antrieb offenbar komplett ausgefallen ist. Die Dieselgeneratoren laufen demnach und der Hotelbetrieb ist nicht betroffen. Mit zwei Schleppern wurde die Norwegian Star nach Melbourne gezogen.

Das Schiff musste bereits am 13. Dezember 2016 zurück nach Singapur, aufgrund einer technischen Untersuchung. Die Reise wurde dann fortgesetzt, allerdings mit gewissen Einschränkungen. Schon 2015 mußte eine Durchfahrt des Panama Kanals wegen Azipod Problemen abgesagt werden.

Obwohl die Probleme schon länger bekannt waren, entschied sich Norwegian Cruise Line nicht, das Schiff in eine Werft zu bringen und reparieren zu lassen. Die Passagiere an Bord hatten Glück, dass die See ruhig war und Schlepper die Norwegian Star an den Haken nehmen konnten. Nicht auszudenken, welche Folgen die Manövrierunfähigkeit in rauher See gehabt hätte. Auch wenn man die Passagiere an Bord jetzt mit Gutschriften, kostenlosen Internet und weiteren Rabatten bei Laune halten will, stellt sich die Frage, ob man bei Norwegian Cruise Line nicht leichtfertig mit dem Wohl der Passagiere umgegangen ist.

Reparatur der Norwegian Star in Melbourne

Nach Angaben von Norwegian Cruise Line, soll die Norwegian Star jetzt in Melbourne repariert werden und pünktlich zu Beginn der darauf folgenden Kreuzfahrt am 18. Februar in Auckland, Neuseeland eintreffen. Es ist zu hoffen, dass dieses Mal die Azipod Probleme wirklich aus der Welt geschafft werden können und nicht nur eine notdürftige Reparatur erfolgt. Der enge Zeitplan lässt aber einige Zweifel aufkommen.

 

Über die Norwegian Star

Die Norwegian Star ist ein Kreuzfahrtschiff der Norwegian Cruise Line (NCL). Sie wurde im Jahr 2001 auf der Meyer-Werft in Papenburg fertiggestellt wurde. Ursprünglich kam der Auftrag zum Bau dieses Schiffes von der Reederei Star Cruises in Singapur. Nachdem diese aber NCL übernommen hatte, hat man sich entschieden, dass dieses Schiff besser in das NCL-Konzept passt.

Daher wurde der neue Auftraggeber die Norwegian Cruise Line, die das Schiff (ursprünglich geplanter Name: Superstar) nun Norwegian Star nannte und in die eigene sogenannte Flotte aufnahm. Die Jungfernfahrt begann am 19. November 2001.

Die Norwegian Star wurde 2006 das erste Mal renoviert und bietet 2.348 Gästen Platz. Sie ist das Schwesternschiff der Norwegian Dawn und mit 91.740 BRZ ein mittelgroßes Kreuzfahrtschiff. An Bord gibt es 11 Bars und 12 verschiedene Restaurants.

Im Frühjahr 2015 wurde das Kreuzfahtschiff im Rahmen des Norwegian NEXT-Programms einer weiteren umfangreichen Renovierung unterzogen.

 

Bild: eigenes Bild im Suezkanal

About The Author