Select Page

Fertigstellung der AIDAprima verzögert sich um 6 Monate

Fertigstellung der AIDAprima verzögert sich um 6 Monate

Mitsubishi Werft, Japan braucht mehr Zeit

Wie AIDA Cruises mitteilte, hat die Bauwerft Mitsubishi Heavy Industries um mehr Zeit für die Fertigstellung der AIDAprima gebeten. Die für den 20. März 2015 geplante dreimonatige Jungfernfahrt von Yokohama nach Hamburg verzögere sich deshalb auf den 1. Oktober 2015.

AIDA Cruises splittet die Jungfernfahrt der AIDAprima jetzt in zwei Teile, welche zeitlich durch einen dreimonatigen Aufenthalt in den arabischen Emiraten unterbrochen ist.

  • Etappe 1: in 50 Tagen von Japan nach Dubai, 01.10.–20.11.2015
  • Etappe 2: in 38 Tagen von Dubai nach Hamburg, 18.03.–25.04.2016

Zwischen den beiden Etappen verbringt AIDAprima eine sonnige Wintersaison im Orient.

Der Bau der beiden neuen AIDA Schiffe dürfte für Mitsubishi damit zu einem verlustreichen Abenteuer werden. Ob AIDA Cruises Schadensersatzansprüche für die ausgefallenen Fahrten der AIDAprima geltend macht, ist bisher nicht bekannt. Aller dings hat Mitsubishi Heavy Industries bereits abgekündigt, für das Geschäftsjahr 2013 einen außerordentlichen Verlust  in Höhe von rund 425 Millionen Euro zu verbuchen, der in Zusammenhang mit dem Bau der beiden neuen AIDA-Kreuzfahrtschiffe steht, die 2015 und 2016 fertig gebaut werden sollen.

 Foto: AIDA Cruises

Tipps

Empfehlungen

Tipps